Ortsschild Frankenburg Kirche St.Georg Haus Schmidt-Barrien Garten Wiegand Pferde Landschaft Bauernhaus Wolken

Startseite

News

Presse

Kontakt

Impressum



THEMEN:


MOBILITÄT



Ansprechpartner:

Themen:


Verbesserung des öffentlichen Personen-Nahverkehrs (ÖPNV):


Dieses Projekt wird bereits seit 2011 durch die IG670 verfolgt mit dem bisherigen Ergebnis, dass ab Fertigstellung der Strassenbahn Linie 4 ein Anruf-Linien-Taxi (ALT) in den Ortsteilen Lüninghausen, Frankenburg, Kleinmoor und Klostermoor bis zum Anschluss an die Linie 4 verkehren wird. Einzelheiten zur Entwicklung dieses Projekts und seine mögliche Fortentwicklung siehe Website der IG670 oder dort direkt zur Seite News








Auf dem vom Arbeitskreis "Zukunft St.Jürgen" organisierten Dorffest am 13.09.2015 auf der Höge in Frankenburg hat sich die IG670 mit einer Diashow präsentiert (hier klicken)








Lüninghauser Strasse:

Anfang Juni 2014 hat sich auf Initiative von Petra Thiel eine "Initiative Lüninghauser Strasse" gebildet und am 11.06.2014 in Anwesenheit von Gemeindevertretern eine Bürgerversammlung abgehalten. Ziel der Initiative ist die Beruhigung der Verkehrssituation auf der Lüninghauser Strasse.
Die Initiative ist an einer Mitarbeit in unserem Arbeitskreis interessiert.

In der Sitzung des Ausschusses für Bau, Planung, Umwelt und Wirtschaft am 17.11.2014 wurde u.a. wiederholt über die Sanierung des Problemfalls "Lüninghauser Straße" diskutiert. Ergebnis: Sanierung tut not, doch Lilienthal hat kein Geld / Die SPD will Umwidmung zur Kreisstraße - und blitzt beim Kreis ab (siehe auch unter "Presse").

Inzwischen wurden weitere Gespräche durch Petra Thiel und Anette Adlung mit dem Bauamt Lilienthal und dem Landkreis Osterholz geführt. Einzelheiten können den beiden Berichten AAA und BBB entnommen werden.
Dabei wird auch auf die nächste Bauausschuss-Sitzung des Lilienthaler Gemeinderats am Montag, den 15.06.2015 um !8.00 Uhr im Rathaus hingewiesen.

Aufgrund des sehr schlechten Zustandes der Lüninghauser Straße und zur Vermeidung von Anliegerbeiträgen durch die verärgerten Anwohner der Lüninghauser Straße, entschied sich der Bau- und Planungsausschuss in der Sitzung vom 14.09.2015 für die sogenannte Variante 3. Sie sieht einen Teilausbau der freien Strecke zwischen Frankenburg und Lüninghausen sowie das Abfräsen der gesamten Reststrecke in Frankenburg und Lüninghausen vor. Diese Sanierung soll 1,5 Millionen Euro kosten. Im Nahbereich der Grundschule Worphausen soll der Verkehr beruhigt werden.

Nachdem der Verwaltungsausschuss in einer nichtöffentlichen Sitzung am 02.11.2015 sich nicht für die vom Bau- und Planungsausschuss gewählte Variante entscheiden konnte, wurde der Vorgang an den Bau- und Planungsausschuss zurückverwiesen. Dieser entschied sich nun auf der Sitzung am 09.11.2015 für die sogenannte Billiglösung für 450000 Euro: Die Lüninghauser Straße auf einem Teil der freien Strecke auszubauen und sonst nur einzelne Streifen auszubessern. Gleichzeitig soll eine Verkehrszählung mit Befragung der Autofahrer in der Lüninghauser Straße zur Klärung des Anteils des überörtlichen Verkehrs durchgeführt werden. Diese Zählung soll die Grundlage für eine Hochstufung der Straße von einer Gemeindestraße zu einer Kreisstraße bilden. Eine endgültige Entscheidung soll am 08.12.2015 im Gemeinderat getroffen werden.

Am 14.05.2016 informierte die Wümme-Zeitung darüber, dass die Lüninghauser Straße auf einer Länge von 500 Metern auf dem freien Stück bis August 2016 voll ausgebaut werden soll.








LINKS:


Gemeinde Lilienthal



Interessengemeinschaft IG670


Ortsfeuerwehr St.Jürgen



Kirchengemeinde St.Jürgen



Landfrauen St.Jürgen



Schulverein St.Jürgen e.V.



Landvolk Osterholz



TSV St.Jürgen



Reitverein St.Jürgen



Landjugend St.Jürgen


Kindergarten Wiesenbutjer


Freilichtbühne Lilienthal